Nachhilfe-Lernen und Intensiv-Lernen

Liebe Eltern, Interessierte und Schüler,

Ich biete verschiedene Modelle des Lernens für meine Schüler an, denn Kinder lernen verschieden und benötigen daher unterschiedliche Hilfe.

Durch diese Strukturierung habe ich die Möglichkeit, genau am Kern des "Lern"-Problems anzusetzen und beispielsweise im Intensiv-Lernen und der dort höheren Intensität in den Kontakten (mind. 2 mal wöchentlich a 45 Min.) geeignete Lernmaterialien einzusetzen und den Schüler so langfristig und individuell zu fördern. Ich arbeite immer eng mit Ihnen als Eltern zusammen, gebe Hilfestellungen für Zuhause an die Hand und habe gern ein offenes Ohr für Ihre erziehungstechnischen Sorgen und Fragen.

Das Lerninstitut Stephanie Kaye zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Einzelunterricht a 45-90 Minuten in allen Lernformen
  • fachlich versierte Lehrkräfte (Pädagogen/Erziehungswissenschaftler, Lerntherapeuten, angehende Lehrer Bachelor/Master im letzten Studienabschnitt, Heilpädagogen, Erzieher)
  • Ganzheitlicher Ansatz des Lernens, der Schule, Elternhaus, Charakter des Kindes und persönliche Merkmale, Freundeskreis, Hobbies etc.und das Wissen darüber in die Arbeit mit einbezieht; reformpädagogisch ausgerichteter Unterricht unter Einbeziehung ergotherapeutischer Elemente (freies Gestalten und Kreativarbeit)
  • Elternberatung bei aktuellen Schwierigkeiten wie Konzentrationsproblemen, Ängsten, Schulverweigerung und bei Notwendigkeit Empfehlung an örtlich behandelnde Kinderärzte und Psychologen zur Erstellung von Gutachten bzgl. LRS, Dyskalkulie, ADS, ADHS usw.
  • besondere Lernatmosphäre durch gemütliche, einladende positive Lernumgebung und Schaffung von Struktur
  • umfangreiche Fachbibliothek mit aktuellen Schulmaterialien, besonders im reformpädagogischen Bereich
  • Einsatz technischer Unterrichtsmittel wie PC, Whiteboard, Flipchart, etc.

 

Im Folgenden ein detaillierter Überblick über die angebotenen Lernformen:

1. Nachhilfe-Lernen

Im klassischen Nachhilfeunterricht mit 45-90 Minuten je Einheit behandeln wir den nicht verstanden tagesaktuellen oder leicht zurückliegenden Schulstoff und versuchen Detailschwächen zu verbessern. Jeder Schüler wird zu einer aktiven Mitarbeit motiviert und dabei wird nicht „endlos“ auf ihn eingesprochen, sondern auf seine eigenen Problemlösungsstrategien gesetzt.

Phasen des begleiteten Lernens lösen sich im Nachhilfeunterricht  mit Phasen des reinen Selbststudiums regelmäßig ab. Der Schüler erlernt oder festigt Techniken zur Detailverbessrung, zur Steigerung des Selbstwertgefühls, der Motivation und der Konzentration.

Nachhilfe eignet sich für Schüler, die eine gute Basis besitzen und organisiert und konzentriert arbeiten können. Nachhilfeunterricht sollte immer eine kurzfristige und über einen überschaubaren Zeitraum angelegte Hilfeform sein und das selbstständige Nachdenken und Lernen des Schülers nicht ersetzen.

Nachhilfeunterricht wird angeboten für: Deutsch, English, Biologie, Geschichte, Mathematik, Physik und Chemie. Ich nehme SchülerInnen ab Klasse 1 bis Abitur an.

Ganzheitliche Lerntherapie bei Lese-/Rechtschreibstörung (LRS), sowie einer Mathestörung (Dyskalkulie)

Die 90 Minuten andauernde Lerntherapie bei vorhandenen differenten Sinneswahrnehmungen setzt am individuellen Lernstand des Schülers an und entwickelt darauf basierend einen maßgeschneiderten Lernplan.

Legasthene oder dyskalkule Kinder verfügen oftmals über eine große Intelligenz in anderen Fachgebieten und müssen an ihrer Konzentration arbeiten, die ihnen beim Schreiben oder Lesen sozusagen immer wieder abhandenkommt. 

Eltern werden regelmäßig zu Feedbackgesprächen hinzugezogen. Der Unterricht findet zu gesonderten, besonders ruhigen Zeiten im Büro statt, wo auf die Bedürfnisse der Schüler fachlich und räumlich bestmöglich und mit viel Ruhe und Zeit eingegangen werden kann.

Wir hören neben der schriftlichen Arbeit u.a. Schallplatten oder CDs, arbeiten an Plakaten und eigenen Büchern oder lassen unserer Kreativität in Zeichnungen freien Lauf. Die von mir verwendete Fachliteratur (Auswahl) und entsprechende Förderprogramme habe ich unter "Lernschwächen und Lernstörungen" detalliert für Sie aufgelistet.

Es findet eine ausführliche Anamnese statt, Entwicklungskurven werden den Eltern mitgeteilt und bei Erforderlichkeit und auf Wunsch der Eltern findet eine Weiterleitung an Fachärzte oder qualifizierte Kinderpsychologen statt.

Geplant ist zudem eine Zusammenarbeit mit der sich in einer Ausbildung zur Ergotherapeutin befindlichen examinierten Krankenschwester Frau Jenny Oed. Die Lerntherapie wird ausschließlich von Frau Stephanie Kaye angeboten und findet in größtmöglicher Konstanz einmal wöchentlich statt, auch in den Schulferien. (immer nach Absprache)

Weitere Informationen zu Lernstörungen

Lerncoaching bei Selbstwert- und/oder Angstproblematiken u.a. in Prüfungssituationen

Lerncoaching stellt eine besondere Form des Unterrichtens dar. Denn es beinhaltet neben der intensiven fachlichen Förderung des Schülers eine intensive emotionale und beratende Begleitung bei auftretenden Ängsten, Selbstzweifeln oder Prüfungsängsten. Meine Fähigkeiten als Psychologische Beraterin fließen hier verstärkt ein.

Wir finden einen individuellen Zugang zu den Schwierigkeiten, besprechen diese ausführlich und erstellen gemeinsam einen Hilfeplan. Wir üben in lebensnahen Situationen, beispielsweise stellen wir Prüfungssituationen mit Publikum nach und filmen diese (bei vorhandenem Einverständnis) zur späteren Auswertung.

Je nach Intensität der schulischen Lernschwierigkeiten, tritt das Vermitteln des Unterrichtsstoffes etwas zurück bzw. wird immer anhand konkreter Bewältigungsprobleme im Kontext gesehen.

Die Ganzheitlichkeit des Schülers erhält in dieser Unterrichtsform einen besonders hohen Stellenwert. Regelmäßige Elterngespräche begleiten meine Arbeit und dienen der Problemlösung nach dem ganzheitlichen pädagogischen Ansatz.

Lerncoaching erfolgt zumeist mit mehreren Einheiten pro Woche.